Eltern

Wichtige Informationen

Finden Sie schnell das Thema, das Sie interessiert:

Informationen zur Einschulung

Hier finden Sie in aller Kürze einige Informationen zur Einschulung. Alles Weitere erfahren Sie als Eltern der künftigen Erstklässler schriftlich über den Kindergarten.

Alle Vorschulkinder, die unsere Schule besuchen werden, werden zusammen mit ihren Erzieherinnen zu einem Schnuppervormittag eingeladen und dürfen miterleben, wie die Schulkinder lernen und arbeiten.

Ende März kommen die Vorschüler dann in Gruppen, wiederum mit ihrer Erzieherin aus dem Kindergarten, zum sogenannten „Schulspiel“. Hierbei werden sie von zwei Lehrerinnen begrüßt und dürfen mit ihnen gemeinsam erste eigene schulische Lernerfahrungen sammeln.

Parallel dazu, also von Ende März bis Anfang April, findet die offizielle Schuleinschreibung statt, bei der die Erziehungsberechtigten ihr Kind in der Schule anmelden können. Die genauen Termine sowie Uhrzeiten erfahren Sie über den Kindergarten.

Informationen zur Einschulung

Hier finden Sie in aller Kürze einige Informationen zur Einschulung. Alles Weitere erfahren Sie als Eltern der künftigen Erstklässler schriftlich über den Kindergarten.

Alle Vorschulkinder, die unsere Schule besuchen werden, werden zusammen mit ihren Erzieherinnen zu einem Schnuppervormittag eingeladen und dürfen miterleben, wie die Schulkinder lernen und arbeiten.

Ende März kommen die Vorschüler dann in Gruppen, wiederum mit ihrer Erzieherin aus dem Kindergarten, zum sogenannten „Schulspiel“. Hierbei werden sie von zwei Lehrerinnen begrüßt und dürfen mit ihnen gemeinsam erste eigene schulische Lernerfahrungen sammeln.

Parallel dazu, also von Ende März bis Anfang April, findet die offizielle Schuleinschreibung statt, bei der die Erziehungsberechtigten ihr Kind in der Schule anmelden können. Die genauen Termine sowie Uhrzeiten erfahren Sie über den Kindergarten.

Informationen zum Übertritt

Am Ende der vierten Klasse steht der Übertritt auf eine weiterführende Schule an. Hier stehen für Sie einige kurze Informationen, um Ihnen einen groben Überblich zu geben. Alles Genauere erfahren Sie an den jeweiligen Elterninformationsabenden.

Bereits in der 3. Klasse findet ein allgemeiner Informationsabend statt, an dem das bayerische Schulsystem vorgestellt wird. Über anstehende Probearbeiten bzw. Leistungserhebungen, Lerninhalte, erforderliche Notenschnitte usw. informiert dann die jeweilige Klassenlehrkraft der 4. Klasse. (Gerne können Sie auch vorab selbst schon informieren: www.km.bayern.de  //  www.isb.bayern.de)

Möglichkeiten zum Besuch der einzelnen Schulen (z.B. Tag der offenen Tür, Elterninformationsabend etc.) können sie der Tageszeitung entnehmen.

In der vierten Klasse bekommt jedes Kind Anfang Mai ein Übertrittszeugnis ausgehändigt, mit dem die Erziehungsberechtigten ihr Kind – je nach Notenschnitt – an einer weiterführenden Schule (Realschule oder Gymnasium) anmelden kann.

Informationen zum Übertritt

Am Ende der vierten Klasse steht der Übertritt auf eine weiterführende Schule an. Hier stehen für Sie einige kurze Informationen, um Ihnen einen groben Überblich zu geben. Alles Genauere erfahren Sie an den jeweiligen Elterninformationsabenden.

Bereits in der 3. Klasse findet ein allgemeiner Informationsabend statt, an dem das bayerische Schulsystem vorgestellt wird. Über anstehende Probearbeiten bzw. Leistungserhebungen, Lerninhalte, erforderliche Notenschnitte usw. informiert dann die jeweilige Klassenlehrkraft der 4. Klasse. (Gerne können Sie auch vorab selbst schon informieren: www.km.bayern.de  //  www.isb.bayern.de)

Möglichkeiten zum Besuch der einzelnen Schulen (z.B. Tag der offenen Tür, Elterninformationsabend etc.) können sie der Tageszeitung entnehmen.

In der vierten Klasse bekommt jedes Kind Anfang Mai ein Übertrittszeugnis ausgehändigt, mit dem die Erziehungsberechtigten ihr Kind – je nach Notenschnitt – an einer weiterführenden Schule (Realschule oder Gymnasium) anmelden kann.

Unser Ganztagesangebot

Seit dem Schuljahr 2016/2017 bietet die Luitpoldschule Rothenburg o. d. T. ein
Ganztagesangebot sowohl in gebundener als auch in offener Form an.

Gebundener Ganztag
Die Klasse 3a wird in der gebundenen Ganztagesform von Montag bis Freitag unterrichtet. Hier findet der Unterricht sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag statt.

Offener Ganztag
Es handelt sich um ein kostenfreies Betreuungsangebot (Montag bis Donnerstag). „Offen“ bedeutet, dass Kinder aller Klassen daran teilnehmen können. Die Eltern buchen die Betreuungszeiten verbindlich für ein Schuljahr. Die Mindestbuchungszeit beträgt zwei Tage. Am Freitag kann zusätzlich eine kostenpflichtige Betreuung gebucht werden. Das Mittagessen ist kostenpflichtig. Die offene Ganztagsbetreuung wird von der Creglinger Jugendhilfe durchgeführt.

Hier einige Eckdaten:

  • Die Betreuung beginnt im Anschluss an den Unterricht.
  • Mögliche Betreuungszeiten sind: Unterrichtsende bis 14.00 Uhr oder Unterrichtsende bis 16.00 Uhr
  • Das Nachmittagsangebot bietet gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und freizeitpädagogische Angebote.

Unser Elternbeirat

Der Elternbeirat im Schuljahr 2017/18

1. Vorsitzende: Regine Geissendörfer-Jeromin

2. Vorsitzender: Michael Held

Schriftführerin: Simone Thiel

Kassier: Michaela Pfänder

Beisitzer:

Karin Child, Eileen Göttfert, Beate Schmidt, Amelia Hansen, Özlem Özdemir Akar,

Mario Hammer, Kathrin Stammler, Marion Schopf

Nachrücker: Irene Birk, Selim Taner, Daniela Schulz

Unser Elternbeirat

Wichtige Adressen

Wenn Sie sich über ihre Elternrechte und -pflichten genauer informieren möchten, empfehlen wir Ihnen die Homepage des Kultusministeriums (www.km.bayern.de)

Wichtige Adressen

Wenn Sie sich über ihre Elternrechte und -pflichten genauer informieren möchten, empfehlen wir Ihnen die Homepage des Kultusministeriums (www.km.bayern.de)